Montag, 10. April 2017

"Die Prophezeiung der Hawkweed" von Irena Brignull ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️



****


Name: Die Prophezeiung der Hawkweed
Autor: Irena Brignull
Ausgabe: Gebundene Ausgabe 17,99- € (Hier)
ISBN: 978-3737354240
Erschien: März 2017
Verlag: FISCHER Sauerländer
Seitenanzahl: 400





Inhalt:


Zwei Welten! Zwei Leben! Zwei Mädchen!

Am Tag ihrer Geburt, an zwei weit entfernten Orten, wurden Ember und Poppy durch einen Fluch vertauscht. Dies führt dazu, dass Emma in der Welt der Hexen aufwächst und sich fehl am Platz fühlt und Poppy in der Menschenwelt aufwächst und auch sie fühlt sich fehl am Platz.

Sowohl Ember als auch Poppy wissen nicht, dass ihr Gefühl sie nicht trügt und sie nicht an dem Ort sind an dem Sie sein sollten . Beide fühlen sich fehl am Platz da sie einfach merken, dass sie anderst sind als die Menschen bei denen Sie leben.
Leider haben Ember und Poppy keine Freunde, jedoch kommt es zu einem treffen der beiden Mädchen und sie Freunden sich an und das Abenteuer beginnt.

Zwei Welten! Zwei Mädchen! Zwei Geschichten!
Was werden Ember und Poppy alles erleben?
Werden sie heraus finden wie es zu diesem Fluch kam?


****

Meine Meinung:


Heute möchte ich euch das Buch "Die Prophezeiung der Hawkweed" von Irena Brignull vorstellen. :)

Das Cover hat mich im ersten Moment direkt angesprochen. Auf diesem ist ein Mädchen mit schwarzen Haaren abgebildet. Zudem weißt das Cover sehr viele schöne und vor allem entdeckungsreiche Details.
Ein Cover das man sich durchaus mehr als einmal ansehen sollte. Zudem ist das Cover ein sehr schönes "Perlmutartiges" , " Metallschimmerndes" Cover, dies lässt das Buch direkt viel hochwertiger wirken.
Für mich ein kleines Highlight des Bücher.

Bei der Story handelt sich um die Geschichte zweier Mädchen die durch einen Fluch aus ihren Welten gerissen werden und in der Welt der anderen aufwachsen und zurecht kommen müssen.
Die Story hat mich direkt angerpochen.
Etwas Magie, Spannung und ein guter Schreibstil. Mehr muss man nicht sagen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker- leicht, schnell lesbar und vor allem fesselnd.

Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, vor allem da sie sehr gut ausgearbeitet sind und die Autorin durch ihren Schreibstil die Gefühle und Ängste gut an den Leser bringen konnte.

Zum einen haben wir Ember. Ember wächst in der Welt der Hexen auf, jedoch fühlt sie sich sehr fehl am Platz. Sie kann nicht Zaubern, sie mag den Geruch in ihrem " Hexendorf" nicht und sie sieht einfach "bezaubernd" aus. Ember achtet sehr auf ihr Haar, ihren Körpergeruch und sie hat gegenüber der anderen Mädchen und Frauen in ihrem Dorf helles feines Haar und weiche Haut.
Leider ist Ember sehr schüchtern und in sich gekehrt. Dies nutzt ihre Cousine sehr aus, indem sie Ember sehr viele Streiche spielt.

Dann haben wir noch Poppy sie ist das genaue Gegenteil von Emma. Poppy ist ein starker Charakter sie ist selbstbewusst und lässt sich nichts gefallen.
Jedoch geschehen immer Dinge um sie herum, wenn sie wütend oder sauer ist und sie kann sich diese nicht erklären.

Mein Fazit:
Ein lesenswertes Buch, dass ich euch wirklich nur empfehlen kann. Jeder der gerne etwas Zauberhaftes lesen möchte und zudem mehr über Emma und Poppy erfahren möchte.

Ja, genau die sollten zu diesem Buch greifen und sich auf die Geschichte einlassen. 


Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen.⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Lg Verena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen