Sonntag, 4. Juni 2017

"Ten Count" ( Band 1) von Rihito Takarai ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


****






****

Name: Ten Count
Autor: Rihito Takarai
Ausgabe: Taschenbusch 6, 95- € (Hier)
ISBN: 978-3842012899
Erschien: April 2015
Verlag: Tokyopop
Seitenanzahl: 196
Band: 1





Inhalt:

Direkt zu Beginn des Mangas lernen wir Tadaomi Shiratoni kennen der an Mysophobie leidet. Tadaomi hat sehr großen Ekel vor Schmutz und Bakterien.
Als sein Chef einen Unfall hat und er aufgrund seiner Angst nicht eingreift, wird Tadaomi durch einen Unbekannten bewusste, dass es so nicht weiter geht.
Tadaomi beschließt den Psychologen Riku Kurose aufzusuchen und an seiner Erkrankung zu Arbeiten.
Jedoch stellt er noch vor der Praxis fest, dass es sich bei Riku Kurose um die Person handelt, die seinen Chef gerettet hat und ihn auf seine Erkrankung angesprochen hatte.
Tadaomi traut dem ganzen nicht und will dem ganzen aus dem weg gehen. Jedoch kommt er mit Riku ins Gespräch und sie machen einen Plan wie sie seine Erkrankung kurieren könnten.
Dies möchte Riku mit einer 10-Punkte-Liste mit Tadaomi schaffen und dass sie sich immer im Café treffen.

Warum hilft Riku Tadaomi?
Was werden Tadaomi und Riku alles erleben und vor allem werden sie es schaffen die Erkrankung zu "bekämpfen"? 



****

Meine Meinung:



Direkt zu Beginn meiner Meinung möchte und muss ich sagen, dass es sich hier um den ersten Band einer laufenden Reihe handelt.

Jetzt zum Cover.
Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Cover zu Beginn ein wenig eingeschüchtert hat und ich mir nicht sicher war ob ich diesen Manga lesen soll.
Auf dem Cover sieht man Tadaomi, einer der Hauptcharaktere und ich finde das Cover im Nachhinein sehr passend, schlicht und sehr detailreich.


Die Story gefällt mir sehr gut, vor allem da es nicht das Typische BL-Thema ist.
Wir haben hier zwei Charaktere die sich gegenseitig Halt geben und der Leser erfährt im ersten Band relativ viel über Tadaomi Shiratoni.
Die Story hat sehr viel Tiefe und Gefühl.

Dies wird natürlich durch die sehr guten Illustrationen unterstützt.
Der Zeichenstil in diesem Band hat mir sehr gut gefallen. Zudem waren die Seiten nicht zu voll oder auch zu leer. Jeder der mit BL ( Boys Love) Mangas anfangen möchte, kann ich diesen Band wirklich empfehlen.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet auf der einen Seite haben wir Tadaomi der an seiner Erkrankung kämpft und auf der anderen Seite haben wir Riku der ihm gerne helfen möchte.
Zudem sind die Nebencharakter auch sehr gut ausgearbeitet.
Jedoch möchte ich nicht zu viel über die Charaktere verraten, da ich euch nicht den Lesespaß nehmen möchte.



Ich gebe diesem Manga 5 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Lg Verena